Goldbarren zu Anlagezwecken

Die Münze Österreich prägt auch Goldbarren

Die Münze Österreich AG, die vorwiegend für die Prägung der österreichischen Euro-Münzen sowie einiger Anlagemünzen verantwortlich ist, gibt auch Goldbarren aus, die zu Anlagezwecken genutzt werden. Diese werden allerdings nicht selbst geprägt, sondern die Prägung übernimmt das Tochterunternehmen Agor-Heraeus mit Sitz in der Schweiz.

Goldbarren aus Österreich

Die Münze Österreich prägt Barren nicht selbst

Speziell für die Anlage größerer Geldbeträge produziert die Münze Österreich auch Barren aus reinem Gold. Sie werden Anlegern angeboten, die ihr Geld in Edelmetalle investieren, hierbei aber nicht auf den Wiener Philharmoniker zurückgreifen wollen. Barren haben im Vergleich zu Münzen den Vorteil, dass sie einen leicht geringeren Prägeaufschlag aufweisen. Zudem lassen sie sich in Tresoren leicht stapeln, was insbesondere bei der Anlage größerer Geldbeträge von Vorteil ist.

Die Münze Österreich AG prägt Barren aus Gold allerdings nicht selbst, sondern delegiert diese Aufgabe an das eigene Tochterunternehmen Agor-Heraeus. Dieses Unternehmen prägt bereits seit vielen Jahren Goldbarren für Österreich, die dann von der Münze Österreich vertrieben werden. Im Angebot sind neben kleinen Barren zu 1 g auch größere Goldbarren zu 1 kg, die dann für die individuelle Anlage genutzt werden können. Speziell die kleineren Goldbarren bis zu einem Gewicht von 20 g werden zusätzlich als Kinebar Goldbarren gefertigt. Mit einem Hologramm ausgestattet sind diese Goldbarren der Münze Österreich nicht nur fälschungssicher, sondern auch besonders schön anzusehen und ideal als Geschenk geeignet.

Mit Goldbarren in Gold investieren

Goldbarren der Münze Österreich sind in unterschiedlichen Größen erhältlich

Goldbarren sind das ideale Investment, wenn größere oder kleinere Geldbeträge in Gold investiert werden sollen. Die Münze Österreich prägt daher nicht nur Goldmünzen und Silbermünzen, sondern hat sich auch für die Ausgabe von Goldbarren aus Österreich entschieden. Diese werden in unterschiedlichen Größen zwischen 1 g und 1 kg angeboten, so dass sowohl für Kleinanleger wie auch für größere Investoren passende Angebote zur Verfügung stehen. Für die besondere Anlage oder das Geschenk zur Hochzeit bzw. zur Taufe bietet die Münze Österreich Barren auch als Kinebar Goldbarren mit einem Hologramm auf der Rückseite an. Diese speziellen Goldbarren der Münze Österreich stehen allerdings nur bis zu einem Gewicht von 20 Gramm zur Verfügung.

Unabhängig davon, in welcher Größe die Goldbarren der Münze Österreich erworben werden, sind sie jeweils aus 24 Karat Gold mit einem Feingehalt von 99,99 Prozent gefertigt. Anleger erwerben beim Goldbarren kaufen demnach reines Gold, welches von der Wertentwicklung von Gold profitieren kann. Steigt der Goldpreis an den Weltmärkten, steigt direkt auch der Preis der Goldbarren und Anleger können diese zu attraktiven Kursen wieder verkaufen.